Kontakt

Telefon: +49 931 73074
Telefax: +49 931 73075
dünne fliesen

Unsere AGB´s

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Porcela Bobo Germany GmbH

§1. Geltungsbereich, Kundeninformation

Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen der Porcela Bobo Germany GmbH (www.porcela-bobo.de) und den Verbrauchern und Unternehmern die von uns Waren kaufen.

Entgegenstehende oder von unseren Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen werden von uns nicht anerkannt. Die Vertragssprache ist deutsch.

§2. Vertragsabschluss

Unsere Angebote stellen eine unverbindliche Aufforderung an den Kunden dar, Waren zu bestellen. Durch das Unterschreiben und zurücksenden unseres Angebotes gibt der Kunde eine verbindliche Willenserklärung zum Vertragsabschluss ab.

§3. Preise

Soweit nichts anderes vereinbart verstehen sich unsere Preise ab Lager. Unsere Preise sind ohne Umsatzsteuer, die zusätzlich aufgeschlagen wird.

Erhöhen sich Frachten, Gebühren oder Abgaben gegenüber dem Vertragsabschluss, gehen solche Erhöhungen zu Lasten des Käufers.

§4. Lieferung

Wenn nichts anderes vereinbart, erfolgen Verkäufe ab Lager. Alle Risiken gehen mit Kaufabschluss auf den Käufer über. Stellen wir auf Lager befindliche Waren dem Käufer zu, so erfolgt dies auf Rechnung und Gefahr des Käufers.

Bezieht sich der Kauf auf Waren die wir beim Vertragsabschluss nicht auf Lager haben, sind wir von jeder Verpflichtung frei, wenn wir nicht selbst richtig und pünktlich beliefert werden.

Die Lieferung der Waren erfolgt per Paketdienst oder Spedition frei Bordsteinkante. Der Paketdienst oder die Spedition liefert nicht bis an den Aufstellort. Der Kunde hat die örtlichen Voraussetzungen für die Anlieferung per LKW sowie die Entlademöglichkeit mittels Hebebühne zu schaffen.

§5. Zahlung

Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung auf unserem Angebot aufgeführten Preise. Alle Preise gelten zuzüglich Mehrwertsteuer sowie zuzüglich der jeweils aufgeführten Transportkosten.

Wenn nichts anderes vereinbart, erfolgt die Zahlung immer vor Erhalt der Waren.

Erfolgt die Zahlung nicht vertragsgemäß, so sind wir berechtigt bankübliche Zinsen zu berechnen und die Lieferung wird nicht ausgeführt.

§6. Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum der gelieferten Waren bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

§7. Gewährleistung

Im Falle eines Mangels hat der Kunde die Wahl, ob die Nacherfüllung durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung erfolgen soll. Wir sind jedoch berechtigt, die vom Besteller gewählte Art der Nacherfüllung zu verweigern, wenn sie nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erhebliche Nachteile für den Kunden bleibt. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen oder haben wir die Nacherfüllung insgesamt verweigert, kann der Kunde nach seiner Wahl Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen oder den Rücktritt vom Vertrag erklären. Eventuelle Schadensersatzansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt.

Muster und Porben geben nur den durchschnittlichen Ausfall der Ware wieder. Im Hinblick auf die Besonderheit der keramischen Herstellung können handelsübliche oder unerhebliche Abweichungen der gelieferten Waren von den vorab übermittelten Mustern auftreten. Gleiches gilt für geringfügige Abweichungen in Größe und Stärke der Fliesen sowie dafür, dass die Lieferungen in der Farbe ungleichmäßig ausfallen. Die etwa durch die keramische Fertigung einzelner Waren bedingten Abweichungen von Maßen, Oberflächen und Farbnuancen stellen keine Mängel dar.

Bitte prüfen Sie die Ware bei der Annahme im Beisein des Frachtführers der Spedition oder des Paketdienstes. Bitte vermerken Sie Beschädigungen oder Fehlmengen auf dem Schadensprotokoll und lassen Sie diese vom Frachtführer gegenzeichnen.

Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, hat der Kunde die Ware unverzüglich nach der Ablieferung, soweit dies nach ordnungsmäßigem Geschäftsgang tunlich ist, zu untersuchen. Wenn sich ein Mangel zeigt, so hat er uns diesen unverzüglich anzuzeigen. Unterlässt der Kunde die Anzeige, so gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, dass es sich um einen Mangel handelt, der bei der Untersuchung nicht erkennbar war. Zeigt sich später ein solcher Mangel, so muss die Anzeige unverzüglich nach der Entdeckung gemacht werden; andernfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt. Diese Bestimmungen gelten nicht, wenn der Mangel arglistig verschwiegen wurde. Zur Erhaltung der Rechte des Kunden genügt die rechtzeitige Absendung der Anzeige. Fliesen müssen vor der Verlegung auf richtigen Farbton, Kaliber und Wahl kontrolliert werden. Die Verarbeitung von Material, das von der Bestellung abweicht oder Mängel aufweist, impliziert die Annahme der qualitativen Eigenschaften und schließt Beanstandungen aus. Reklamationen für bereits verlegtes Material werden nicht anerkannt.

Bei polierten Fliesen muss die Schutzschicht aus Wachs vor dem verlegen entfernt werden. Bitte beachten Sie unser Verlegeempfehlung auf unserer Internetseite.

§8. Marken und Ausstattungen

Der Käufer darf Werbematerial unserer Marken nur in unmittelbarer Verbindung mit von uns gelieferten Waren verwenden. Verpackungen und Ausstattungen unserer Markenwaren dürfen nicht für andere Waren wieder verwendet werden.

§9. Haftungsbeschränkung

Wir schließen die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, Garantien oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz betreffen.

Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen und unserer gesetzlichen Vertreter. Zu den vertragswesentlichen Pflichten gehört insbesondere die Pflicht, Ihnen die Sache zu übergeben und Ihnen das Eigentum daran zu verschaffen.

Weiterhin haben wir Ihnen die Sache frei von Sach- und Rechtsmängeln zu verschaffen.

§10. Innergem. Verkehr/USt-Id-Nr.

Bei Lieferung in EG-Staaten außerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist die Lieferung umsatzsteuerfrei, soweit der Käufer seine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer benennt. Unterlässt er dieses, wird die gesetzliche Umsatzsteuer berechnet.

§11. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand wird Würzburg vereinbart, sofern der Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.

§12. Schlussbestimmung

Soweit eine Bestimmung dieses Vertrages ungültig oder undurchsetzbar ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen dieses Vertrages hiervon unberührt.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Mit der Auswahl einer Option stimmen Sie der Datenschutzerklärung zu.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Das Tracking über Google Analytics und den Facebook Pixel zulassen.:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Tracking Cookies zulassen.:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen.:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück